Tätigkeitsfelder in meiner Praxis

Lisette Ruckes

Fachtherapeutin Neurologie – Düsseldorfer Akademie, 2011
Trachealkanülenmanagement – RehaNova (mit Aufbaukurs), 2011
LSVT-Therapeutin – Workshop und Zertifizierung, 2014
NEUROvitalis-Übungsleiterin – Zertifizierung, 2010

In meiner Praxis für Logopädie untersuche und behandele ich Menschen jeden Alters mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen. Die Ursachen hierfür können organisch oder funktioneller Art sein.

Meine Zielgruppen sind somit:

  • Säuglinge und Kleinkinder mit zentralmotorischen Körperbehinderungen (zum Beispiel die infantile Zerebralparese) oder angeborenen Fehlbildungen im Gesichtsbereich (beispielsweise Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten).
  • Kleinkinder und Schulkinder mit Aussprache- oder Grammatikstörungen, zum Beispiel bei einer Sprachentwicklungsverzögerung.
  • Kinder und Jugendliche mit einer Schwäche der Mundmuskulatur (myofunktionelle Störung), welche sich auf die Aussprache, die Atmung und das Schluckmuster auswirken können.
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Redeflussstörungen wie Stottern oder Poltern.
  • Betroffene aller Altersgruppen mit Schädel- oder Hirnverletzungen, die sich auf das Sprechen, die Sprache oder das Schlucken auswirken.
  • Kinder und Erwachsene mit Stimmstörungen, die vor allem bei Berufen mit hoher stimmlicher Belastung auftreten können (zum Beispiel bei LehrerInnen, ErzieherInnen und SchauspielerInnen).
  • Erwachsene mit neurologischen Erkrankungen wie Morbus Parkinson, Multipler Sklerose oder Amyotropher Lateralsklerose sowie nach Schlaganfall.
  • Erwachsene mit Tumorerkrankungen des Hirns, des Sprech- oder Schluckapparates (Kopf- und Halsstrukturen sowie im Bereich des Kehlkopfes).
  • Erwachsene mit Trachealkanülen.
Ruckes_Icon_Haus